Nachgeben


Nachgeben
1. Besser nachgeben als zu Schaden kommen. Gaal, 1182; Simrock, 7260.
Frz.: Il vaut mieux plier que rompre. (Kritzinger, 543b.)
It.: È meglio piegarsi, che scavezzarsi. (Gaal, 1182.)
Ung.: Szél a tölgyet ledönti, de a náddal nem bir. (Gaal, 1182.)
2. Der nachgibt, gilt auch einen Mann.Chaos, 266.
3. Gibst das nach, so lass das auch.Franck, II, 38b.
Hast du dir lassen die Finger nehmen, so lass auch die Hand.
4. Je mehr man nachgibt, je mehr soll man nachgeben.
Lat.: Cui plus licet, quam par est, plus vult, quam licet. (Sutor, 1024.)
5. Nachgeben hilft.Müller, 75, 4.
»Nachgiebige Worte sind gut für Freunde; aber dem habsüchtigen Feinde wächst davon die Waffe.«
Engl.: Patience upon force is a medicine for a mad dog.
6. Nachgeben ist für den Schwachen keine Schande.
Ein römischer Gelehrter ward in einem Wortstreit vom Kaiser überwunden. Als ihn ein Freund tadelte, dass er nachgegeben habe, erwiderte er: »Es wird mir niemals eine Schande sein, dass mich ein Mann überwindet, der mehr als funfzig Legionen zu befehlen hat.« (Gesellschafter, Magdeburg 1783, I, 142.)
Lat.: Cedere majori virtutis fama secunda est. (Gaal, 1180.)
7. Nachgeben richtet mehr aus, denn mit dem Kopfe durchwollen.
8. Nachgeben stillt vil krieg.Franck, II, 178a; Henisch, 1388, 66; Petri, II, 846; Gruter, I, 61; Ramann, Unterr., III, 27; Pistor., IV, 15; Schottel, 1145a; Simrock, 5981; Graf, 424, 182; Braun, I, 2867; Grubb, 811; Masson, 216.
Dän.: Hvo sig selv vil forlige, nagive og vige. (Prov. dan., 180.)
Engl.: Small rain lays great dust. (Gaal, 1181.)
Frz.: Petite pluie abat grand vent. (Gaal, 1181.)
Lat.: Flectitur obsequio curvatus ab arbore ramus; frauges si vires experiere tuas. (Ovid.) (Philippi, I, 157.)
In audaces non est audacia tuta. (Sutor, 1001; Acerra philol.) – Semper odoriferis proxima spina rosis. (Chaos, 725.)
9. Nachgeben stilt viel Zorn.Lehmann, 876, 7; Körte, 4396; Grubb, 740.
Frz.: Paroles douces apaisent grande colère.
It.: Parole dolci raffrenano grand' ira.
Lat.: Frangitur ira gravis, cum sit responsio suavis, Obsequio dulces quoniam retinentur amici. (Henisch, 1380, 67.)
10. Nicht nachgeben, denn wir sind die Höhern! (Türk.)
11. Nid nochgäh g'wünnt. (Luzern.)
Nicht nachgeben gewinnt den Sieg.
12. Viel nachgeben kostet weniger als ein einziger Krieg.
Lat.: Neminem nomino, quare irasci mihi nemo potest. (Sutor, 54.)
13. Wer nachgibt einen Finger breit, dem nimmt man (der verliert) die ganze Prositmahlzeit.
14. Wer nachgibt in een, gibt nach in zween.
15. Wer nachgibt, verliert nicht immer. (Steiermark.) – Sonntag.
Engl.: If I had reveng'd all wrong, I had not worn my skirts so long. (Gaal, 1182.)
16. Wer nachgibt zu rechter Zeit, dem gebührt (wird) oft Siegesfreud'.
Lat.: Cede repugnanti, cedendo victor abibis. (Gaal, 1181.)
*17. Er geit net zollbreit nauch. (Ulm.)
*18. Er geit um alle Verrecke net nauch. (Ulm.)
*19. Er geit ums Leabe net nauch.
*20. Er gibt net nach und wenn alle Strick brechet. (Ulm.)
*21. Er gibt nicht nach und wenn der Teufel auf Stelzen geht.
Lat.: Digitum transversum non excedam. (Chaos, 420.)
*22. I gäb net nach und wenn's Krotte (Kröten) haglet. (Ulm.)

Deutsches Sprichwörter-Lexikon . 2015.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nachgeben — Nachgèben, verb. irreg. (S. Geben,) welches in doppelter Gestalt üblich ist. 1. Als ein Activum, nachdem man schon gegeben hat, von neuem geben. Ungeachtet der Käufer das Gut schon bezahlet hatte, mußte er noch hundert Thaler nachgeben. Das Buch… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • nachgeben — V. (Grundstufe) etw. widerstehen, aber nach einiger Zeit zustimmen Beispiele: Er hat endlich ihren Bitten nachgegeben. Schließlich musste sie der Müdigkeit nachgeben und schlief ein. nachgeben V. (Aufbaustufe) einem Druck nicht standhalten… …   Extremes Deutsch

  • Nachgeben — Nachgeben, 1) von Hunden, das Wild nicht mehr verfolgen; 2) dem Leithunde beim Suchen mehr Raum eingeben; 3) den Zügel des Pferdes sanft u. zur rechten Zeit weniger anhalten …   Pierer's Universal-Lexikon

  • nachgeben — ↑kapitulieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • nachgeben — ↑ geben …   Das Herkunftswörterbuch

  • nachgeben — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • aufgeben Bsp.: • Gib nicht nach! …   Deutsch Wörterbuch

  • nachgeben — (einen) Rückzieher machen (umgangssprachlich); einknicken (umgangssprachlich); weichen; klein beigeben; einlenken; zurückweichen * * * nach|ge|ben [ na:xge:bn̩], gibt nach, gab nach, nachgegeben <itr.; hat: 1. dem Willen od …   Universal-Lexikon

  • nachgeben — na̲ch·ge·ben (hat) [Vi] 1 (jemandem / etwas) nachgeben auf Bitten oder Drängen anderer etwas erlauben oder tun, zu dem man vorher nicht bereit war <dem Drängen, Betteln der Kinder nachgeben; der Versuchung nachgeben>: Nach langer Diskussion …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • nachgeben — 1. a) sich beugen, einlenken, entgegenkommen, sich erweichen lassen, sich fügen, in die Knie gehen, kapitulieren, klein beigeben, kleinlaut werden, mit sich reden lassen, resignieren, schwach werden, seinen Widerstand aufgeben, zurückstecken;… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • nachgeben — нем. [на/хгебэн] ослаблять …   Словарь иностранных музыкальных терминов


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.